Trockenbau

Warum heißt der Bau trocken? Welche Vorteile und Nachteile hat er im Vergleich zum traditionellen Bauwesen? Und wo findet er seinen Eingang? Das und noch viel mehr lernen Sie im folgenden Artikel kennen.

Die Geschichte des modernen Trockenbaus beginnt in den 60-er Jahren. Zuerst gewann er in Amerika an Popularität. In Deutschland setzte sich diese Bauweise ziemlich langsam durch. Heutzutage erfreut sie sich aber auch einer großen Beliebtheit.

Vor allem geht es hier um eine Alternative zu traditionellen Mauern im Innenausbau. Und das wichtigste dabei ist Ersparnis. Sie sparen Geld und Zeit. Während das herkömmliche Bauwesen Betonmassen, Lehm, Ziegel und Mörtel vorsieht, werden im Trockenbauwesen so genannte „trockene“ Materialien benutzt, wie zum Beispiel Holz, Gipskarton, Mineralwolle und Glas. Das heißt nicht, dass der Prozess wirklich völlig trocken verläuft, denn Bauarbeiter gebrauchen selbstverständlich spezielle Spachtelmassen oder Kleber. Aber sie haben eine wesentlich kürzere Trockenzeit (durchschnittlich 24 Stunden) im Unterschied zu Beton.

Trockenbau ist allerdings nicht flächendeckend einzusetzen. Wie gesagt, ist er nur für Innenausbau angemessen. Haben Sie vor, Räume zu trennen, Wände zu verkleiden, Zimmer schallsicher zu machen, dann ist diese Bauweise ganz gut für sie passend.

Trockenbau verfügt über große Flexibilität. Sie können Gebrauch von fertigen Konstruktionen machen, die Schraub-, Klemm-, Clips-, Einlege- oder Steckmontage benötigen.

 

Bauaspekte

Trockenbauwand. Am öftesten kommt diese Methode vor, wenn es um Wände geht: Trennwände, Wandverkleidung, Umgestaltung der Räumen, Wärmedämmung, Schallschutzdämmung oder Montagewände. Solche Wände zeigen sich vor allem durch ein viel leichteres Gewicht aus, stehen aber den Massivwänden an Kälte-, Brand-, Feuchtesicherheit nicht nach. Sie lässt sich in gewohnter Weise austapezieren, abputzen oder mit Fliesen belegen.

Trockenbaudecke. Deckenbekleidungen und Unterdecken beherbergen verschiedene Funktionen, aber meistens sind das attraktive Gestaltung,

Schallschutz und Sichtschutz. Sie dienen für Feststellen anderer Bauteilen, wie es zum Beispiel bei Trockenwanderrichtung ist. Perfekt sind solche Decken, wenn Sie einen besonderen akustischen Effekt anstreben.

Trockenbauboden. Kein Vergleich zum traditionellen Estrichboden, wenn die Bewohner des Raumes Angst haben, zu früh das Zimmer zu betreten. Außerdem ermöglicht ein solcher Boden große Hohlräume zu machen, die für Installation von Strom-, Wasser- oder IT-Leitungen nötig sind. Die Belegpalette ist breit. Des Weiteren lässt sich der Boden problemlos mit Linoleum, Parkett oder Teppich zu decken.

Trockenbau

Unten finden Sie eine übersichtliche Tabelle, die Ihnen helfen wird, den traditionellen und den Trockenbau zu vergleichen.

Mauerwerk Kriterien Trockenbau

Beton, Lehm, Mörtel, Putz, Ziegel, Kalksandstein

Baustoff Gipskarton, Holz, Glas, Mineralwolle, Blech, Aluminium, Kork
Mehrere Tagen Dauer der Arbeiten Wesentlich kürzer, man braucht keine lange Trockenzeit

Ziemlich teuer. Der Gebrauch von massiven natürlichen Stoffen ist hoch

Preis Preisgünstiger

Schwierig. Fachkräfte sind oft notwendig

Schwierigkeitsgrad Bauarbeiter gebrauchen nicht selten fertige Konstruktionen. Einige haben keinen Bedarf an Spezialisten

Hoch. Hält schwere Lasten aus.

Haltbarkeit Die Tragfähigkeit und Betriebsdauer können niedriger sein
Hoch Wärme-, Kälte-, Schall-, Brand-, Feuchteschutz Hoch bei richtig durchgeführten Arbeiten

Innen- und Außenausbau. Im Grundprinzip allzweckmäßig

Einsatz Nur für Innenausbau, sieht aber sehr viele Aspekte der Bauarbeiten vor

Der Trockenbau umfasst viele andere Aspekte des Bauwesens. Trockenbauprofile kommen oft bei Bauarbeiten sowohl in öffentlichen als auch in privaten Gebäuden vor. Das ist eine vernunftgemäße Lösung, wenn Sie den Raum praktischer und attraktiver umgestalten möchten. Verkleidungen der alten Wände, Vorbauten und Einbauten im Trockenbau bieten schnelle Ergebnisse und einen sauberen und einfachen Prozess der Arbeiten an. Jedoch benötigen sie manchmal ein gewisses Fachkenntnis und Geschick. Deshalb kann es empfehlenswert sein, auf professionelle Hilfe zuzugreifen.

Der Markt verfügt über zahlreiche Anbieter, die Baudienstleistungen schaffen. Nicht alle gehen daran kompetent und verantwortlich heran. Bei der Wahl der Trockenbaufirma achten Sie auf das Stoffangebot, Preisliste und möglicherweise auf Referenzen. Lassen Sie sich ins Netz der Betrüger nicht locken! Wir sind unsererseits ein hochmotiviertes Team und garantieren Ihnen eine qualitätsvolle Arbeit.

 

Trockenbau

Was bieten wir an?

Wandsysteme

Trennwände im Raum zu errichten oder alte Wände im Trockenbau zu verkleiden ist eine einfache Methode um den Raum schnell, sauber und preisgünstig umzugestalten. Dabei wird überwiegend Gipskarton ins Spiel gebracht. Dieses Material erweist sich perfekt als Werkstoff und passt wunderschön für Designarbeiten.

Andererseits bieten wir unsere Dienstleistungen nicht nur für Errichtung an, sondern führen auch Abbrucharbeiten durch den Sicherheits- und Umweltschutzbestimmungen gemäß.

Bodensysteme

Der Trockenestrichbelag übertrifft den traditionellen Belag in der Dauer der Arbeiten und im Gewicht. Gewöhnlicher Estrich bedarf mehrere Tage, manchmal auch Wochen. Trockenboden wird durchschnittlich in 24 Stunden montiert. Dabei können diese Arbeiten nach Wandaufbau durchgeführt werden, was keinesfalls im traditionellen Bau möglich ist.

Deckensysteme

Trockenbaudecken vereinigen Einfachheit und Eleganz. Sie ermöglichen es, Ihren Fantasie und Kreativität freien Lauf zu geben. Hängedecken erfüllen zahlreiche praktische Funktionen und tragen zu einem stilvollen Design des Raumes bei.

Bauelemente

Neben großen Bauarbeiten sind oft auch kleinere gefragt. Möchten Sie ein exklusives Design in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Büro schaffen, dann sind wir für Sie da. Der Trockenbau hat keine Grenzen bezüglich auf Formen und Ideen. Leichte und flexible Stoffe ermöglichen es, Konstruktionen verschiedenen Schwierigkeitsgrads und Fantasieelemente herzustellen. Bizarr geformte Säulen, interessante Türeingänge? Kein Problem!

Brand-, Schall- und Wärmeschutz

Durch entsprechende und richtig vorgenommene Maßnahmen erzielen Sie den besseren Schutz, als im traditionellen herkömmlichen Bauwesen, und sogar dieselbe Tragfähigkeit und Schlagsicherheit herstellen. In Einsatz kommen verschiedene Metalle und Mineralstoffe. Um den Raum feuer-, wärmefest und schallsicher zu machen, haben Sie zusätzliche Maßnahmen beim Aufbau anzunehmen. Jedoch kann man schon längst bestehende Konstruktionen unproblematisch befestigen.

Zu guter Letzt wollen wir Sie noch einmal auf die Vorteile der Trockenstoffe aufmerksam machen. Ein guter Trockenstoff enthält kein Harz und keine künstliche Zusatzmittel. Gips verfügt über die Fähigkeit, übermäßige Feuchtigkeit aus der Luft zu nehmen und, falls die Luft zu trocken ist, diese Feuchtigkeit wieder freizusetzen. Das heißt, das Material hilft das Niveau der Feuchtigkeit im Raum zu regulieren. Alle Befestigungsmittel haben Ihre Standardgröße, und alles ist in jeder Zeit leicht ersetzbar.

Hier können Sie sich einige Beispiele unserer Trockenbauarbeiten anschauen.